Pflanzenbau
Ackerböden von bester Qualität, innovative Bauern, gutes Klima und Verarbeitungsbetriebe in nächster Nähe machen im Aargau eine sehr vielfältige und qualitativ hochstehende Pflanzenproduktion möglich.

Von Getreide, Mais, Sonnenblumen, Zuckerrüben, über Salat, Rüebli, Erbsen, Erdbeeren, Melonen bis zu Äpfeln, Kirschen, Pfirsichen, Haselnüssen, Marroni und natürlich Trauben. Einige Produkte werden von den Bauern im grossen Stiele angebaut und gelangen über die Grossverteiler in die ganze Schweiz, andere bleiben Nischenprodukte.  Beispielsweise kommt jede 2 Erbse in der Schweiz aus dem Aargau und 9 von 10 Zuckermaiskolben werden im Aargau produziert. Nahezu 60 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche im Aargau ist grün. Naturwiesen, Kunstwiesen, Weiden und ökologische Ausgleichsflächen dominieren die Kulturlandschaft. 
Gemüsebau
Gemüsebau

Der Aargau gehört zu den führenden Gemüsekantonen.

9 von 10 Zuckermaiskolben wachsen im Aargau und auch jedes zweite Erbsli. Der Grund dafür sind die vielen im Aargau beheimateten Verarbeitungsbetriebe. Den Weg, der das Gemüse zurücklegen muss, bis es auf den Teller kommt, ist anspruchsvoll. Gemüse zählt zu den intensivsten landwirtschaftlichen Kulturen.

 

Es braucht viele einzelne Arbeitsschritte: säen, pflegen, ernten, waschen, schneiden, verpacken, transportieren und verkaufen. Die äusseren Faktoren wie Wetter, Temperatur, Schädlinge oder Pflanzenkrankheiten entscheiden mit über Erfolg oder Misserfolg.

Gut zu wissen
Gut zu Wissen

Die fünf wichtigsten Gemüse im Aargau:

 

  • Bohnen (377ha)
  • Erbsen (347ha)
  • Rüebli (193ha)
  • Spinat (164ha)
  • Zuckermais (147ha)

 

Gemüse ist sehr gesund und hat keine Kalorien! Um den Körper ausreichend mit Gemüse zu versorgen, reichen täglich drei Portionen à 120 Gramm aus.