Pflanzenbau
Ackerböden von bester Qualität, innovative Bauern, gutes Klima und Verarbeitungsbetriebe in nächster Nähe machen im Aargau eine sehr vielfältige und qualitativ hochstehende Pflanzenproduktion möglich.

Von Getreide, Mais, Sonnenblumen, Zuckerrüben, über Salat, Rüebli, Erbsen, Erdbeeren, Melonen bis zu Äpfeln, Kirschen, Pfirsichen, Haselnüssen, Marroni und natürlich Trauben. Einige Produkte werden von den Bauern im grossen Stiele angebaut und gelangen über die Grossverteiler in die ganze Schweiz, andere bleiben Nischenprodukte.  Beispielsweise kommt jede 2 Erbse in der Schweiz aus dem Aargau und 9 von 10 Zuckermaiskolben werden im Aargau produziert. Nahezu 60 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche im Aargau ist grün. Naturwiesen, Kunstwiesen, Weiden und ökologische Ausgleichsflächen dominieren die Kulturlandschaft. 
Obstbau
Obstbau

Der Aargau ist auch ein Obstkanton

Die Obstproduktion im Aargau ist vielfältig und qualitativ hochstehend. Im Frühjahr zieren blühende Obstbäume unsere Landschaft, im Herbst erfreuen wir uns an den reifen Früchten. Frisch geerntet, getrocknet, gepresst als Saft, als Konfitüre oder veredelt als Schnaps, die Früchte gehören zu unserem Speiseplan.

 

Wichtige Tipps zur Lagerung:


  • Birnen und Äpfel sollten bei einer Luftfeuchtigkeit von rund 90 Prozent und bei 3 bis 8 Grad Celsius aufbewahrt werden.
  • Bei den Äpfeln sind nur die Herbstsorten lagerfähig.
  • Aprikosen, Zwetschgen, Trauben etc. sind kein Lagerobst und müssen rasch nach dem Einkauf gegessen oder verarbeitet werden.
  • Keine Beerenart kann länger gelagert werden. Nach dem Pflücken geniessen oder verarbeiten.
Gut zu wissen
Gut zu Wissen

Früchte enthalten wichtige Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Nahrungsfasern.