Erlebe die Aargauer Landwirtschaft!

Aargauer Landwirtschaft

Die Aargauer Landwirtschaft prägt und bereichert das Leben im Kanton auf vielfältige Weise. Fast jeder zweite Quadratmeter Land ist landwirtschaftliche Nutzfläche. Mit einem geschätzten Markterlös von jährlich rund einer Milliarde Franken (inkl. nachgelagerte Branchen) gehört der Aargauer Bauernstand zu den Spitzenreitern in der Schweiz. 3200 Aargauer Landwirtschaftsbetriebe leisten einen wertvollen Beitrag zur Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Nahrungsmitten und zur Pflege des Kulturlands.

Markus und Regula Hauenstein mit ihren Söhnen Gabriel und Julian
Monatshof
Loohof, Endingen

Dem Tierwohl verpflichtet

Regula und Markus Hauenstein vom Weiler Loohof in Endingen haben sich auf die Direktvermarktung von Fleischspezialitäten spezialisiert. Die Agronomin und der Meisterlandwirt stellen das Tierwohl ins Zentrum ihrer Arbeit.
Posten Milchwirtschaft
Buurelandweg Aargau

Mit Igor durch die Aargauer Landwirtschaft

Der Buurelandweg Aargau verspricht ein buntes Familienabenteuer an der frischen Luft.
Foodwaste

Verwerten statt Verschwenden

Beste Lebensmittel landen im Mülleimer weil das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wird, zu viel gekocht wurde oder das Lebensmittel krumm gewachsen ist. Das nennt man Foodwaste.
Markus Berger, landwirtschaft.ch

Hofläden in deiner Nähe

Die Aargauer Hofläden bieten eine grosse Auswahl an saisonalem und regionalem Gemüse und Obst an. Viele verkaufen darüber hinaus Spezialitäten wie Fleisch, Brot oder Käse. Nirgends bekommen Sie einen besseren Einblick in die landwirtschaftliche Produktion von hochwertigen Lebensmitteln.
Weiterlesen
Käseplatte

Käse: Die Krönung der Milchverarbeitung

Von mild und cremig bis hin zu rezent und intensiv – Schweizer Käse ist einzigartig. Er wird nach alten Traditionen, mit einheimischer Milch und viel handwerklichem Geschick hergestellt. Hier finden Sie eine Liste der Aargauer Käsereien und Käseverarbeiter. Ein Besuch lohnt sich!
Weiterlesen

Mosten: Ideale Verwertung von Zweitklassigen-Obst

Landwirt Othmar Strebel aus Muri erklärt, warum Apfelmost die ideale Verwertung von zweitklassigen Äpfeln ist, die sonst im Kompost landen würden. In der neuen Videoserie «Aaha! – So funktioniert die Aargauer Landwirtschaft» beantworten wir interessante Fragen zur Landwirtschaft.