Tierhaltung

Futtermittel

Das fressen Kuh und Co.

Viele Berge machen aus der Schweiz ein typisches Grasland. Wir können nur an den besten und flachen Lagen Ackerbau betreiben. Auf den Wiesen und Weiden produzieren Bauernfamilien wertvolles Raufutter für Kühe, Ziegen oder Schafe. So können wir Menschen diese Flächen auch für unsere Ernährung nutzen. Im Hügel- und Berggebiet entsteht so eine vielseitige Landschaft.
Bienen

Die fleissige Helferin

Aktuell gibt es im Aargau 1‘276 Imkerinnen und Imker und 9‘575 Bienenvölker. Das Bienensterben ist ein grosses Thema und hat vielfältige Einflüsse, die zurzeit untersucht werden.
Hühner

Ein lautes Gegacker

Es gibt zahlreiche Hühnerrassen in der Schweiz, wobei die meisten vor allem für Hobby-Halterinnen und -Halter interessant sind. Landwirtinnen und Landwirte setzen auf spezielle Züchtungen. Legehennen dienen zur Eierproduktion und Masthühner für die Pouletproduktion.
Schweine

Glückliche Schweine

Grossräumige und hygienisch einwandfreie Stallungen nach strengen Tierschutznormen sorgen für gesunde und zufriedene Schweine! Die Muttersau kann sich beim Abferkeln frei bewegen und auf Stroh liegen. Mastschweine geniessen Auslauf unter freiem Himmel und einen eingestreuten Ruhebereich. Nur in der Schweiz haben Schweine einen solch hohen Tierkomfort!
Ziegen

Der vielseitige Kleinwiederkäuer

Ziegen liefern effizient Milch und Fleisch, stehen als Sympathieträger für den Tourismus, gelten als gutmütige Spielgenossen, sind gute Kletterer und tragen zur Landschaftspflege bei. Lebensraum der Ziegen sind vorwiegend gebirgige Regionen.
Schafe

Die kleine Allrounderin

Das Schaf ist bezogen auf sein Körpergewicht ein effizienter Kleinwiederkäuer. Er eignet sich besonders für die Beweidung von Kleinflächen und Steillagen. Mit der Schafhaltung wird hauptsächlich Fleisch produziert. Wenige spezialisierte Betriebe produzieren im Aargau Schafmilch, welche zu vielfältigen Nischenprodukten verarbeitet wird.
Pferde

Pensionspferde sichern Einkommen

Pferde sind sehr sensible und verlässliche Tiere. Über 80 Prozent aller Pferde sind auf Landwirtschaftsbetrieben untergebracht, wo sie einen beträchtlichen Beitrag zur Einkommenssicherung der Bauernfamilien leisten. Der Kanton Aargau bietet gute Rahmenbedingungen für eine florierende Pensionspferdehaltung. Aber auch die Aargauer Pferdezucht geniesst schweizweit ein hohes Ansehen.
Kühe

Milch und Fleisch in höchster Qualität

Von hell- über dunkelbraun bis zu schwarz-weiss: Unsere Rindviehrassen könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch eines haben sie gemein: Sie liefern Milch und Fleisch in höchster Qualität. In der Landwirtschaft wird zwischen Milchkuh und Mutterkuh unterschieden.
Tiergesundheit

Vorbeugen ist besser als heilen

Die Tiergesundheit ist für die Schweizer Bauern ein wichtiges, ja sogar existentielles Thema. Denn nur gesunde Nutztiere sind leistungsfähig und produzieren einwandfreie Lebensmittel wie Milch, Fleisch oder Eier.
Tierwohl

Strenge Standards zum Wohl des Tiers

Geht es um das Tierwohl, kommt der Devise, «Wir schützen, was wir lieben», eine ganz besondere Bedeutung zu. In der Schweiz sind die Tierschutz-Standards strenger als in den meisten anderen Ländern.